• cdu_faktion_muelheim3.jpg
  • cdu_faktion_muelheim4.jpg
  • cdu_faktion_muelheim9.jpg
Drs.-Nr. Erstellt am: Gremium: Sitzung am
A 11/0857-01 26.10.2011 Sportausschuss 14.11.2011

Inhalt:
Die CDU-Fraktion beantragt: Die Verwaltung wird gebeten, in einem aktuellen Sachstandsbericht über die in den lokalen Medien berichteten Vorgänge zu informieren, in denen es um Beleidigungen, Schlägereien, Jagdszenen, Spielabbrüche und Tätlichkeiten u.a. gegen Schiedsrichter im Mülheimer Fußball ging. Des Weiteren ist über Gegenmaßnahmen und über das Ergebnis der Prüfung zu berichten, ob seitens der Stadt Sanktionen, z.B. keine Auszahlung städtischer Zuschüsse, eingeleitet bzw. ergriffen werden können.

Begründung:
Diversen aktuellen Berichten lokaler und regionaler Medien ist zu entnehmen, dass im Fußball die Anzahl der Tätlichkeiten gegen Personen zunimmt. Trauriger Höhepunkt ist jetzt, dass die Schiedsrichter Spiele einiger Mannschaften boykottieren, so dass diese ausfallen müssen. Auch Mülheimer Vereine beteiligten sich nach diesen Berichten an diesen Tätlichkeiten, u.a. Croatia Mülheim, TB Heißen und SV Raadt. Ein Spieler des TB Heißen wurde sogar für seine Tätlichkeiten über ein Jahr gesperrt.

Bezirksvertretungen

Compact

compact20

Bleiben Sie informiert

Name:
Email: